Eine weitere Nothilfe im Jemen wurde verteilt

22-02-2019, 16:24

Seit Beginn der Krise im Jemen hat sich die Pro-Waisen e.V. bemüht den Bedürftigen vor Ort Hilfe zu leisten. Mit einer Hilfskampagne im Januar 2019 konnte die Pro-Waisen e.V. viele Familien unterstützen.

Die Pro-Waisen e.V. hat mit lokalen Vereinen Vor-Ort ca. 320 Familien Lebensmittelpakete gespendet. Die Pakete enthalten genug Lebensmittel für einen Monat.

Weitere Projekte im Jemen
Mit dem Verein „Insan e.V.“ hat die Pro-Waisen e.V. weitere gemeinsame Projekte für die Zukunft besprochen.
Die gemeinsamen Ziele der Vereine sind unteranderem wie folgt:

  1. In der Hauptstadt um Umgebung Waisenkinder zu Unterstützen.
  2. In der Hafenstadt Hudaida das Dialyse-Zentrum zu Unterstützen.
  3. Im Norden Jemens Lebensmittelpakete sowie diverse sofort Hilfen zu leisten.

Hintergrund
Seit Beginn der Kämpfe im Jemen in 2015 hat sich die Lage im Land dramatisch verschlechtert. Die Kampfhandlungen haben bereits Zehntausende Menschenleben gefordert - davon mindestens 16.000 Zivilisten. Über 50.000 Menschen wurden verletzt. Die Zivilbevölkerung des ohnehin schon sehr armen Landes befindet sich mitten in einer Hungersnot und die zivile Infrastruktur kollabiert zunehmend. Hinzu kommt die seit Mai 2017 anhaltende Cholera-Welle sowie andere vermeidbare und chronische Krankheiten, die sich aufgrund der desaströsen Lage des Gesundheitssystems verheerend auswirken oder unbehandelt bleiben.

Loading the player...